Yoni Massage – Massage Lexikon

Die Yoni Massage beinhaltet gefühlvolle Berührungen an und in der Vagina, bei der angenehme und wohlige Empfindungen im Unterleib und Beckenboden ausgelöst werden.

Die Yoni Massage

Das Ziel der Yoni Massage ist in erster Linie die vollständig Entspannung des gesamten Körpers, aber im Besonderen auch der körperliche Verhärtungen, die eine Frau im Inneren ihrer Vagina tragen kann. Diese Verhärtungen können die Gefühlswelt einer Frau blockieren, so zum Beispiel beim Sex mit dem eigenen Partner. Mit der inneren und äußeren Berührung der Vagina erleben Frauen die Yoni Massage als eine Reise in die eigene, innere Welt. Unter Umständen vermag die Massage auch lang erhaltene seelische Barrieren lockern und die Aufarbeitung negativer Erlebnisse fördern. Trotz aller positiven Erfahrungen ist diese Form der Massage nicht als sexuelles Erlebnis gedacht und wird nicht im gegenseitigen Agieren ausgeführt.

Die eigene Yoni fühlen

Voraussetzung ist in jedem Falle das vorherige Einverständnis der Frau für ihren Masseur oder die Masseurin. In einem angenehm temperierten Raum berührt der Masseur den Körper der Frau. Sobald die Frau sich dazu bereit fühlt, gibt sie – je nach vorheriger Absprache – ein Zeichen, dass sie für die Intimberührungen bereit ist. Dabei wird erst der äußere Teil der Vagina bedacht berührt und massiert. Dann beginnt die Massage mit seichten Bewegungen im Inneren der Yoni. Die Frau hat die Möglichkeit, sich die Zeit zu nehmen, die sie braucht um ihren Körper von innen zu entdecken. Ohne jegliche Erwartungen gibt sie sich ihren Empfindungen hin. Körper und Geist erfahren eine tiefe Entspannungsphase.

Anwendungsgebiete

Die Yoni Massage eignet sich für Frauen, die auf ihrem Weg zur Verarbeitung von negativen Erlebnissen sind, die ihre emotionales Leben behindert. Aber auch Frauen, die eine tiefe körperliche wie seelische Entspannung erfahren oder eine neue sexuelle Ebene erleben möchten, können von dieser Massageform profitieren.

Menü