Massagepraxis3Wer darüber nachdenkt, eine eigene Massagepraxis zu eröffnen, muss viel bedenken, bevor es los geht, damit die Eröffnung zum Erfolg wird und sich die Massagepraxis auch selbst trägt. Ist im Vorfeld nicht alles geklärt und alle Unklarheiten ausgeschlossen, kann die Eröffnung einer Massagepraxis leicht zum finanziellen (und persönlichen) Fiasko werden. Man sollte sich vor der Eröffnung genaue Gedanken machen über:

  • Art der Praxis (Wellness? Medizinisch?)
  • Lage der Praxis (Laufkundschaft?)
  • Größe der Praxis (Mindestgröße?)
  • Einrichtungskosten (Budget?)
  • Laufende Kosten (Heizung? Miete?)
  • Nötige Ausrüstung (Qualität? Kosten?
  • Gesetzliche Grundlagen (Angebot? Namensgebung?)
  • Steuerliche Grundlagen (Gewerbeanmeldung, Vorsteuer?)
  • Versicherungen (Berufshaftpflicht? Rechtschutz?)

 

Namensgebung

Zunächst sollte man durch die Namensgebung klar nach außen kommunizieren, welche Art von Massage angeboten wird. Handelt es sich um Wellness- oder Wohlfühlmassagen oder sind es medizinische Massagen? Für letztere muss man eine 2,5 jährige Ausbildung an einer Berufsfachschule absolviert haben, für erste nur die Fähigkeiten haben. Der Name sollte sofort klar machen, um welche Art der Massage es sich handelt. „Wellnessoase“ beispielsweise weist darauf hin, dass es hier nicht um medizinische Massage geht und nur gesunde Menschen massiert werden. Und, Achtung: ein Massage“salon“ arbeitet in einem anderen Dienstleistungssektor…

 

Massagepraxis 1Räumliche Gegebenheiten

Wer eine Massagepraxis mit medizinischen Massagen eröffnen möchte, muss nach festgelegten Regeln „spielen“. Diese schreiben eine gewisse Mindestgröße in Quadratmetern, eine bestimmte Raumhöhe, eine gewisse Ausstattung der Toiletten etc. vor und machen weitere Vorschriften bezüglich der räumlichen Ausstattung, damit die Patienten ihre Kosten für Massageanwendungen von der Krankenkasse erstattet bekommen. Geht es um Wellness – Massagen, gibt es keine derartigen Vorschriften einzuhalten. Die Räumlichkeiten sollten einladend wirken und bestenfalls Laufkundschaft anziehen. Parkplätze sind ideal und eine gewisse räumliche Distanz zu Mitbewerben macht ebenfalls Sinn.

Ausstattung

Die Ausrüstung einer neuen Massagepraxis richtet sich natürlich nach der angebotenen Art der Massage und den Vorschriften bei der Eröffnung im Bereich der medizinischen Massage. Macht es in der Wellness – Massage Sinn, mehrere Massagekabinen zu bauen oder soll sich die Massage in ein und demselben Raum abspielen? Soll jede Massagekabine oder jeder Raum gleich ausgestattet und für alle Arten der angebotenen Massagen gleichermaßen geeignet sein? Sinnvoll ist es auch, einen eigenen Raum für Waschmaschine und Trockner zu haben, um anfallende Wäsche von Handtüchern und Berufsbekleidung vor Ort erledigen zu können. Die Anschaffung einer qualitativ hochwertigen Massageliege zahlt sich aus – spätestens, wenn der erste übergewichtige Patient oder Kunde mit der wackligen Liege aus dem Sonderangebot zusammen geklappt ist und medizinische Massage auf Rezept benötigt – und das ganz bestimmt bei der Konkurrenz…

Massagepraxis2Businessplan machen

Auch, wer zur Eröffnung der eigenen Massagepraxis keinen Kredit nehmen muss, sollte für sich selbst einen Businessplan schreiben, um die Kosten vorab richtig zu kalkulieren und nicht von bösen Überraschungen ausgebremst zu werden. Der Hauptzweck der Eröffnung sollte immer der sein, nicht nur mit Spaß zu arbeiten, sondern damit auch ein Einkommen zu generieren! Dazu gehört auch etwas Marketing: Anzeigen schalten, Eröffnungsangebote machen, Werbeaktionen starten – auch dies muss in den Kosten mit einkalkuliert sein!

 

Erfahrung sammeln

Es ist sinnvoll, erst als mobiler Masseur Erfahrung zu sammeln und sich einen Kundenstamm aufzubauen, ohne Zusatzkosten für angemietete Räumlichkeiten zu haben. Hat man genug Erfahrungen als mobiler Masseur gesammelt – und dabei ist es gleich, ob im Bereich der Wellness – Massage oder medizinischen Massage – kann man besser abschätzen, ob sich die Eröffnung eigener Räumlichkeiten rechnen könnte. Als medizinischer Masseur sammelt man am besten erste Erfahrungen in einer Massagepraxis. Denn nicht nur Massage, auch das Unternehmertun braucht Wissen und Erfahrung!

Weiter lesen:

http://www.ifk.de/verband/beruf/existenzgruendung

http://www.physio.de/zulassung/massage.htm

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü