Was können Massagesessel?

Massagesessel

MassagesesselEs ist eine verlockende Vorstellung: jeden Abend eine entspannende Massage daheim, den Becher Tee auf dem Couchtisch, die eigene Wohlfühl-Musik aus dem Lautsprecher, das eigene Bett nicht weit. Mit Massagesesseln ist das möglich und immer öfter findet man solche Sessel auch in Angebot von Discountern oder in Online-Shops. Doch sind diese Sessel wirklich so gesundheitsfördernd, wie man denkt?

Massagesessel wie Sand am Meer

Es gibt Massagesessel in allen Preisklassen. Bis zu 6000€ (und mehr!) kann man gerne dafür ausgeben. Aber es gibt auch einfache Modelle, die nur wenige Hundert Euro kosten. Ist der Aufpreis gerechtfertigt und welche Funktionen braucht man wirklich? Auf diese Dinge sollte man achten:

  • Erkennt der Sessel, wie groß/schwer der Nutzer ist oder gibt es eine Möglichkeit, dies zu programmieren?
  • Wie ist die Geräuschentwicklung?
  • Welche Massagen werden angeboten?
  • Wie intensiv ist die Massage?

Individualisierbarkeit

Ein billiger Massagesessel hat meist kein Programm, das vor Beginn der Massage den Körper des Nutzers abscannt. So „weiß“ der Sessel nicht, wo welche Stellen am Körper des Nutzers zu finden sind. Der Sessel kann in dem Fall nur standardisierte Massageprogramme ablaufen lassen – ohne darauf Rücksicht zu nehmen, ob die Schultern des darauf Sitzenden zu einer Person von 1,95 oder nur 1,58 Körpergröße gehören. So wird dann nach Durchschnittswerten massiert – und wer ist schon durchschnittlich?

Geräuschpegel

Massagesessel1Billige Massagesessel können eine Geräuschentwicklung zeigen, die nicht mehr als entspannend empfunden wird. Mechanische Geräusche im Inneren des Sessels werden noch unangenehmer empfunden, wenn man auf dem Sessel selbst sitzt und der Kopf samt Ohren direkt in den Sessel hinein sinkt. Vor dem Kauf ist daher eine „Probemassage“ unabdingbar, um den Geräuschpegel selbst zu erleben. Dezibel-Angaben können von Person zu Person anders wahrgenommen werden.

Massageprogramme

Massagesessel2Kann der Sessel überhaupt, was er soll? Nicht jeder mag jede Art der Massage und nicht jede Massage ist für alle Beschwerden gleichermaßen geeignet. Soll der Sessel beispielsweise besonders den unteren Rückenbereich massieren, kann dies aber in keinem der einprogrammierten Massageprogramme, so kann ein noch so teurer Sessel für den Nutzer wertlos sein. Daher unbedingt vor dem Kauf ausgiebig testen, ob die vorhandenen Massageprogramme auch den gewünschten Effekt erzielen!

Intensität der Massage

Hochpreisige Massagesessel passen die Intensität der Massage dem Körpergewicht des Nutzers an. Günstigere Modelle verzichten oft darauf. Ein 100kg Koloss erwartet sicherlich eine etwas kräftigere Massage als ein weibliches 50kg „Persönchen“! Besonders, wenn mehrere Personen im Haushalt den Sessel nutzen möchten, ist diese Funktion besonders wichtig und sollte vor dem Kauf ausgiebig von allen Nutzern ausprobiert werden.

Ist ein Massagesessel gesundheitsfördernd?

Massagesessel3Das kommt darauf an! Und: es geht auch umgekehrt! So kann ein Massagesessel, der mit falscher Intensität an den falschen Stellen massiert, Beschwerden sogar verschlimmern statt verbessern! Vor dem Kauf ist also ein ausgiebiger Test unabdingbar, weswegen der Kauf eines Massagesessels beim Discounter nicht wirklich der sinnvollste Einkauf sein wird. Ist der Sessel aber genau auf die Bedürfnisse des Nutzers einstellbar und nutzt dieser ihn auch regelmäßig, so kann ein Massagesessel wirklich dazu beitragen, Verspannungen zu lösen, Rückenbeschwerden zu lindern, die Durchblutung anzuregen und langfristig Schmerzen zu lindern. Wer das viele Geld für einen teuren, hochwertigen Massagesessel nicht investieren möchte oder kann, ist besser (und günstiger!) bei der mobilen Massage als in einen billigen Massagesessel aufgehoben!

Mehr zum Thema:

http://flexikon.doccheck.com/de/Massagesessel

http://www.zuhause.de/massage-sessel-diese-massage-sessel-sind-so-gut-wie-ein-masseur/id_57533386/index

Menü