Pneumatische-Pulsationsmassage – Massage Lexikon

Entspannung und Wohlbefinden durch die Pneumatische-Pulsationsmassage

Pneumatische-Pulsationsmassage: Bei der alternativen Behandlungsmethode werden durch Unterdruck Schwingungen erzeugt. Sie sollen das Gewebe lockern und den Stoffwechsel aktivieren.

Die Pneumatische-Pulsationsmassage zeichnet sich dadurch aus, dass Unterdruckwellen erzeugt werden, die die Haut, sowie das darunter liegende Gewebe und die Muskeln in Schwingungen versetzen. Dies soll den Zellstoffwechsel aktivieren, die Durchblutung anregen und somit zu einer verbesserten Ausscheidung von Stoffwechselschlacken führen. Darüber hinaus kann eine Lockerung des Gewebes und der Muskeln erreicht werden. Eine entspannende Wirkung wird der Pneumatischen-Pulsationsmassage ebenfalls zugeschrieben.

Pulsation des Gewebes durch pneumatisch erzeugte Wellen

Die Methode der Pneumatischen-Pulsationsmassage basiert auf den Verfahren des Schröpfens sowie der Lymphdrainage und der Massage. Mithilfe eines Gerätes wird in einem Saugglas, das der Haut aufliegt, Unterdruck erzeugt. Dieser besteht jedoch nicht dauerhaft, sondern tritt in Wellen auf. Sie können bis zu 200 Mal pro Minute hervorgerufen werden, sodass eine andauernde Schwingung im Gewebe ausgelöst wird, die bis zu den Muskeln reichen kann. Die Pneumatische-Pulsationsmassage wird jeweils in den Arealen durchgeführt, in denen das Gewebe angeregt werden soll. Bei der Behandlung ist eine Kombination verschiedener Körperpartien möglich, wobei auch das Gesicht einbezogen werden kann.

Vielfältige Möglichkeiten der Anwendung

Die Pneumatische-Pulsationsmassage kann auf sehr vielfältige Weise angewendet werden. Im medizinischen Bereich kann sie beispielsweise bei Muskelverspannungen, Lymphstau oder Kopfschmerzen eingesetzt werden. Eine breit gefächerte Verwendung im Wellnessbereich ergänzt die Anwendungsgebiete: Da die Behandlung mit den durch Unterdruck erzeugten Schwingungen den Stoffwechsel anregen soll und das Körpergewebe in Bewegung versetzt, wird sie zum Beispiel häufig bei Cellulite angewendet. Außerdem eignet sich die pneumatische Pulsation zur Massage des Bindegewebes sehr gut. In der kosmetischen Praxis soll sie oftmals eine Straffung des Gewebes – etwa im Bereich der Brust – bewirken. Die sanften Schwingungen des Gewebes fördern zudem eine tief reichende Entspannung und tragen zur Beruhigung und Harmonisierung bei. Eine Anwendung kann daher bei gestressten Personen besonders förderlich sein. Die Pneumatische-Pulsationsmassage wirkt positiv auf das körperliche wie auf das geistige und seelische Wohlbefinden ein.

Menü