Hilft Massage gegen Regelschmerzen?

Massage bei Regelschmerzen

Massage RegelschmerzenJeden Monat immer gleich: Mit schöner Regelmäßigkeit kommen mit der Monatsblutung die Bauchschmerzen. Manche spüren sie im Unterleib, andere im Rücken, wieder andere leiden an Verspannungen, während Glückliche ganz ohne Beschwerden durch die „Regel“ kommen. Es gibt viele Hausmittelchen und Tipps gegen Regelschmerzen, zum Beispiel auch Massage. Aber hilft das auch?

Wie entstehen Regelschmerzen?

Bei der Monatsblutung wird die nicht benötigte Schleimhaut der Gebärmutter abgestoßen und ausgeschieden. Damit sich die abgestoßene Schleimhaut auch von der Gebärmutter lösen kann, zieht die Muskulatur diese zusammen. Das führt besonders in den ersten zwei Tagen der Periode zu krampfartigen Schmerzen. Die Regelschmerzen resultieren aus zwei Mechanismen: Einerseits kann die sich zusammenziehende Muskulatur schmerzen, andererseits wird die Gebärmutter durch das Zusammenziehen schlechter durchblutet und sorgt zusätzlich für Schmerz. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Frauen auf diese Schmerzen hin mit Verkrampfung der gesamten Unterleibsmuskulatur reagieren, was zusätzlich für neue Schmerzen sorgt – oder bestehende verstärkt. Was hilft dagegen?

  • Wärme
  • Massage
  • Nichtrauchen
  • Magnesium
  • Entspannung

Wichtig: Frauen, die durch ihre Regelschmerzen sehr beeinträchtigt werden, sie nur mit Schmerzmitteln halbwegs in den Griff bekommen und das Gefühl haben, stärker als andere davon betroffen zu sein, sollten unbedingt mit ihrem Frauenarzt sprechen, ob eventuell Endometriose vorliegt!

Wärme und Massage gegen Regelschmerzen

Massage RegelschmerzenWärme von außen entkrampft die Muskulatur. Sie kann wieder sanft entspannen und dafür sorgen, dass die Schmerzen nachlassen. Am Abend hilft ein warmes Vollbad, um besser einschlafen zu können und Verkrampfungen zu lösen und verspannte Muskeln zu lockern. Weil viele Frauen während ihrer Regel unbewusst am unteren Rücken verkrampfen, tut eine Massage jetzt besonders gut. Wer die Möglichkeit hat, sich im Fitness- oder Wellness-Studio eine Massage geben zu lassen, sollte die Termine möglichst auf die ersten Tage der Periode legen. Eine Wärmebehandlung, z.B. mit Infrarot macht die Muskulatur vor der Massage noch zusätzlich weich.

Entspannung pur

Stress kann Regelschmerzen verstärken. Frauen, die nicht ausgeglichen sind und unter psychischer Belastung stehen, leiden häufiger an Regelschmerzen als ausgeglichene Frauen, die „in sich ruhen“ – trotz Stress. Es macht also in vielfacher Hinsicht Sinn, sich Strategien anzueignen, mit Stress besser umzugehen. Eine regelmäßige Entspannung durch Massage könnte ein Pfeiler der „Entspannungs-Strategie“ sein. Dabei ist es grundsätzlich egal, ob es sich bei der Massage um eine reine Wellness-Anwendung oder medizinische Massage handelt. Wichtig ist, dass die Entspannung im Vordergrund steht.

Welche Massage ist gegen Regelschmerzen geeignet?

Massage RegelschmerzenGrundsätzlich ungeeignet sind Massagen, die mit Kältereizen arbeiten, wie die Eismassage, die La Stone® Therapie, Cold Stone Massage oder Glacial Shell Massage. Diese wirken zwar auf eine erfrischende Weise entspannend, können aber bei Regelschmerzen kontraproduktiv wirken. Empfehlenswert sind besonders solche Massagen, bei denen Wärme mit wohltuender, Verspannungen und Verkrampfungen lösender Massage kombiniert wird. Denkbar ist hier die Hot Stone Massage, Lava Shell Massage oder Aromakerzenmassage sowie alle Massagearten, bei denen mit angewärmtem Massageöl gearbeitet wird. Als mobiler Masseur kann man speziell für Frauen ein Angebot entwickeln, das auf die monatlichen Beschwerden zugeschnitten ist und dementsprechend Termine für die mobile Massage vereinbaren. Auch ein „Jahresabo“- Angebotsmodell wäre denkbar.

Weiter lesen:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/menstruationsbeschwerden.html

http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/regelschmerzen-10-tipps-endlich-entkrampft

Fotos von marin und John Kasawa auf freedigitalphotos.net

Menü