Fortbildungen für Masseure

neckattack-mobile-massage-victory

FortbildungFortbildungen für Masseure bieten die Möglichkeit, das eigene Angebot als Masseur zu erweitern und somit auch mehr Kunden zu erreichen. Denn heutzutage wird nicht nur mehr die “einfache” Massage gefordert, sondern es gibt immer mehr neuartige Formen der Massage. Auch besinnen sich viele Patienten auf Formen der Massage aus anderen Kulturen, wie zum Beispiel Asien.

Diverse Fortbildungen für Masseure

Fortbildungen für Masseure sind daher unumgänglich und es gibt sie in vielen Bereichen, wie:

– Manuelle Lymphdrainage
hier bekommt man als Masseur vermittelt, wie die Lymphdrainage medizinisch erfolgen muss
– Osteopathie
alles rund um die Knochen, und wie diese gestärkt werden können
– Asiatische Therapieformen
Asien ist das Ursprungsland der traditionellen Massagen mit Ayurveda, Qui Gong und vielem anderen. Wer als Masseur in einem Spa- oder Wellnessbereich seine Dienste anbieten möchte, sollte sich mit den traditionellen asiatischen Therapien auskennen.
– neue und traditionelle Therapieformen
Alte und neue Therapien rund um den Körper, die Muskeln und die Knochen eines Menschen kennenlernen
– neue und traditionelle Massageformen
Ähnlich wie bei den Therapien erfährt man hier alles über ursprüngliche und neuartige Massageformen
– orthopädische Medizin
Dieser Kurs ist wichtig für alle Masseure, die vor allem im medizinischen Bereich tätig werden möchten.

Auch Spezialqualifikationen sind sinnvoll!

Weiterhin werden Spezialqualifikationen angeboten in
– Elektrotherapie
Auch die Anwendung von elektronischen Hilfsmitteln wird in der Massage immer beliebter. In diesem Kurs erhält man einen Einblick in die Anatomie, Physik und Anlagetechnik sowie die praktische Ausbildung für die erforderlichen Geräte.
– Hydro-Balneotherapie
Ebenfalls auf dem Vormarsch ist die Heilung durch Anwendung von Wasser und Bädern. Dieses Wissen ist schon sehr alt, aber erst seit einigen Jahren auch für die Schulmedizin entdeckt.
Alle diese Fortbildungen kann man unter www.vodderakademie.com finden.

FortbildungMassage “auf Rezept”

Ist man als Masseur tätig, so kommen nicht nur Kunden in die Praxis, die sich für ihr eigenes Wohlbefinden massieren lassen möchten. Oft schicken die Ärzte ihre Patienten in eine Massagepraxis, damit diese dort nach Krankheit oder Unfall wieder auf die Beine kommen können. Aus diesem Grund muss auch das Angebot für verschiedene Arten der Massage reichhaltig sein.

Auch Weiterbildungen, um nicht nur als Masseur tätig zu sein, sondern auch als Physiotherapeut oder Fitnessfachwirt werden von vielen Instituten für Fortbildungen angeboten. So kann man sich bei www.ausbildung.de/berufe/masseur/karriere über die vielen Möglichkeiten informieren. So kann man hier als Masseur durchaus auch ein Studium beginnen und einen Masterabschluss in Medizin- oder Sportpädagogik erreichen.

Nicht nur Massagekenntnisse gefragt

Doch gerade auch folgende Fortbildungen aus dem Bereich der Massage benötigt jeder Masseur, der sich selbständig machen möchte. Denn eine Praxis, die viele Bereiche abdeckt ist heute das A & O bei Wellness und Massagen. Nicht nur massieren sollte daher ein Masseur können, sondern er sollte sich gleichzeitig auch ein wenig in der Ernährungsberatung, als Fitnesstrainer, und in der Gesundheitsberatung auskennen. So fühlen sich die Patienten gut aufgehoben und verstanden, während sie ihre Anwendungen genießen. Daher sollte jeder Masseur sich auch in den Trends der modernen Massage auskennen und diese auf Fortbildungen kennenlernen.

Quellen: www.vodderakademie.com, www.ausbildung.de/berufe/masseur/karriere, www.wellness-massage-portal.deFortbildungen im Bereich der Massage bieten die Möglichkeit, das eigene Angebot als Masseur zu erweitern und somit auch mehr Kunden zu erreichen. Denn heutzutage wird nicht nur mehr die “einfache” Massage gefordert, sondern es gibt immer mehr neuartige Formen der Massage. Auch besinnen sich viele Patienten auf Formen der Massage aus anderen Kulturen, wie zum Beispiel Asien. Fortbildungen für Masseure sind daher unumgänglich und es gibt sie in vielen Bereichen, wie:

– Manuelle Lymphdrainage
hier bekommt man als Masseur vermittelt, wie die Lymphdrainage medizinisch erfolgen muss
– Osteopathie
alles rund um die Knochen, und wie diese gestärkt werden können
– Asiatische Therapieformen
Asien ist das Ursprungsland der traditionellen Massagen mit Ayurveda, Qui Gong und vielem anderen. Wer als Masseur in einem Spa- oder Wellnessbereich seine Dienste anbieten möchte, sollte sich mit den traditionellen asiatischen Therapien auskennen.
– neue und traditionelle Therapieformen
Alte und neue Therapien rund um den Körper, die Muskeln und die Knochen eines Menschen kennenlernen
– neue und traditionelle Massageformen
Ähnlich wie bei den Therapien erfährt man hier alles über ursprüngliche und neuartige Massageformen
– orthopädische Medizin
Dieser Kurs ist wichtig für alle Masseure, die vor allem im medizinischen Bereich tätig werden möchten.

Weiterhin werden Spezialqualifikationen angeboten in
– Elektrotherapie
Auch die Anwendung von elektronischen Hilfsmitteln wird in der Massage immer beliebter. In diesem Kurs erhält man einen Einblick in die Anatomie, Physik und Anlagetechnik sowie die praktische Ausbildung für die erforderlichen Geräte.
– Hydro-Balneotherapie
Ebenfalls auf dem Vormarsch ist die Heilung durch Anwendung von Wasser und Bädern. Dieses Wissen ist schon sehr alt, aber erst seit einigen Jahren auch für die Schulmedizin entdeckt.

Alle diese Fortbildungen kann man unter www.vodderakademie.com finden.

Ist man als Masseur tätig, so kommen nicht nur Kunden in die Praxis, die sich für ihr eigenes Wohlbefinden massieren lassen möchten. Oft schicken die Ärzte ihre Patienten in eine Massagepraxis, damit diese dort nach Krankheit oder Unfall wieder auf die Beine kommen können. Aus diesem Grund muss auch das Angebot für verschiedene Arten der Massage reichhaltig sein.

Auch Weiterbildungen, um nicht nur als Masseur tätig zu sein, sondern auch als Physiotherapeut oder Fitnessfachwirt werden von vielen Instituten für Fortbildungen angeboten. So kann man sich bei www.ausbildung.de/berufe/masseur/karriere über die vielen Möglichkeiten informieren. So kann man hier als Masseur durchaus auch ein Studium beginnen und einen Masterabschluss in Medizin- oder Sportpädagogik erreichen.

Doch gerade auch folgende Fortbildungen aus dem Bereich der Massage benötigt jeder Masseur, der sich selbständig machen möchte. Denn eine Praxis, die viele Bereiche abdeckt ist heute das A & O bei Wellness und Massagen. Nicht nur massieren sollte daher ein Masseur können, sondern er sollte sich gleichzeitig auch ein wenig in der Ernährungsberatung, als Fitnesstrainer, und in der Gesundheitsberatung auskennen. So fühlen sich die Patienten gut aufgehoben und verstanden, während sie ihre Anwendungen genießen. Daher sollte jeder Masseur sich auch in den Trends der modernen Massage auskennen und diese auf Fortbildungen kennenlernen.

Quellen: www.vodderakademie.com, www.ausbildung.de/berufe/masseur/karriere, www.wellness-massage-portal.deFortbildungen im Bereich der Massage bieten die Möglichkeit, das eigene Angebot als Masseur zu erweitern und somit auch mehr Kunden zu erreichen. Denn heutzutage wird nicht nur mehr die “einfache” Massage gefordert, sondern es gibt immer mehr neuartige Formen der Massage. Auch besinnen sich viele Patienten auf Formen der Massage aus anderen Kulturen, wie zum Beispiel Asien. Fortbildungen für Masseure sind daher unumgänglich und es gibt sie in vielen Bereichen, wie:

– Manuelle Lymphdrainage
hier bekommt man als Masseur vermittelt, wie die Lymphdrainage medizinisch erfolgen muss
– Osteopathie
alles rund um die Knochen, und wie diese gestärkt werden können
– Asiatische Therapieformen
Asien ist das Ursprungsland der traditionellen Massagen mit Ayurveda, Qui Gong und vielem anderen. Wer als Masseur in einem Spa- oder Wellnessbereich seine Dienste anbieten möchte, sollte sich mit den traditionellen asiatischen Therapien auskennen.
– neue und traditionelle Therapieformen
Alte und neue Therapien rund um den Körper, die Muskeln und die Knochen eines Menschen kennenlernen
– neue und traditionelle Massageformen
Ähnlich wie bei den Therapien erfährt man hier alles über ursprüngliche und neuartige Massageformen
– orthopädische Medizin
Dieser Kurs ist wichtig für alle Masseure, die vor allem im medizinischen Bereich tätig werden möchten.

Weiterhin werden Spezialqualifikationen angeboten in
– Elektrotherapie
Auch die Anwendung von elektronischen Hilfsmitteln wird in der Massage immer beliebter. In diesem Kurs erhält man einen Einblick in die Anatomie, Physik und Anlagetechnik sowie die praktische Ausbildung für die erforderlichen Geräte.
– Hydro-Balneotherapie
Ebenfalls auf dem Vormarsch ist die Heilung durch Anwendung von Wasser und Bädern. Dieses Wissen ist schon sehr alt, aber erst seit einigen Jahren auch für die Schulmedizin entdeckt.

Alle diese Fortbildungen kann man unter www.vodderakademie.com finden.

Ist man als Masseur tätig, so kommen nicht nur Kunden in die Praxis, die sich für ihr eigenes Wohlbefinden massieren lassen möchten. Oft schicken die Ärzte ihre Patienten in eine Massagepraxis, damit diese dort nach Krankheit oder Unfall wieder auf die Beine kommen können. Aus diesem Grund muss auch das Angebot für verschiedene Arten der Massage reichhaltig sein.

Auch Weiterbildungen, um nicht nur als Masseur tätig zu sein, sondern auch als Physiotherapeut oder Fitnessfachwirt werden von vielen Instituten für Fortbildungen angeboten. So kann man sich bei www.ausbildung.de/berufe/masseur/karriere über die vielen Möglichkeiten informieren. So kann man hier als Masseur durchaus auch ein Studium beginnen und einen Masterabschluss in Medizin- oder Sportpädagogik erreichen.

Doch gerade auch folgende Fortbildungen aus dem Bereich der Massage benötigt jeder Masseur, der sich selbständig machen möchte. Denn eine Praxis, die viele Bereiche abdeckt ist heute das A & O bei Wellness und Massagen. Nicht nur massieren sollte daher ein Masseur können, sondern er sollte sich gleichzeitig auch ein wenig in der Ernährungsberatung, als Fitnesstrainer, und in der Gesundheitsberatung auskennen. So fühlen sich die Patienten gut aufgehoben und verstanden, während sie ihre Anwendungen genießen. Daher sollte jeder Masseur sich auch in den Trends der modernen Massage auskennen und diese auf Fortbildungen kennenlernen.

Quellen: www.vodderakademie.com, www.ausbildung.de/berufe/masseur/karriere, www.wellness-massage-portal.de

Menü