Colonmassage

ColonmassageDie Colonmassage wird häufig belächelt und mit „Bauch streicheln“ oder gar „Bauchpinselei“ verballhornt. Dabei wird leider völlig außer Acht gelassen, dass die Colonmassage wertvolle Vorzüge für die Gesundheut vieler Patienten mit sich bringt! Wir erklären, was genau die Colonmassage ist, wer davon profitiert und wie man sie als mobiler Masseur gut einsetzen kann.

Massage des Dickdarms

Das Fachwort für den Dickdarm ist „kolon“ woraus sich der Name der Massage ableitet. Die Colonmassage gehört zu den medizinischen Massagen und kann auch vom Arzt verschrieben werden. Eine Colonmassage wird häufig angewendet bei

  • Verstopfung
  • Blähungen
  • Darmfunktionsstörungen (z.B. bei Querschnittslähmung)

ColonmassageMit der Massage soll die Darmfunktion unterstützt, die Darmbewegung angeregt und die Darmentleerung angeregt werden. Sie ist daher eine wohltuende Therapie für alle Patienten, die unter chronischen Verdauungsbeschwerden durch Störungen im Dickdarm leiden. Sie kann bei konsequenter Anwendung eine gute Alternative zu Abführmitteln darstellen. Weil auch die Bauchdecke mit massiert wird, wirkt sie nicht nur auf den Dickdarm, sondern auch auf den gesamten Bauchraum entspannend.

Bei dieser Massage unterscheidet man zwischen zwei Typen. Zum einen die Massage, bei der gezielt der Dickdarm massiert wird und zum anderen die Massage, bei der spezielle Reflexpunkte massiert werden, die direkt mit dem Darm in Verbindung stehen. Meist werden beide Typen miteinander kombiniert angewendet, um das Ergebnis zu optimieren.

Durchführung der Colonmassage

Wenn möglich, sollte der Patient vor der Massage nichts gegessen haben und somit, soweit möglich, Magen, Blase und Darm möglichst entleert sein. Die Massage darf aber keineswegs in folgenden Fällen angewandt werden:Colonmassage2

  • Schwangerschaft
  • Darmverschluss
  • Darmtumor
  • Entzündungen des Bauchraums (z.B. Blinddarm)
  • Morbus Crohn
  • Colitis ulcerosa

Der Masseur sollte vor der Massage auch unbedingt erfragen, ob Implantate, beispielsweise ein Port für ein Magenband oder andere Dinge eingesetzt wurden! Liegt ein solches Implantat im Bauchraum vor, ist von einer Massage abzusehen!

Die Colonmassage wird trocken ausgeübt und erfordert keinen Einsatz von Massageöl. Der Masseur arbeitet mit der ganzen Hand, am besten auf dem entblößten Bauch des Patienten. Dabei orientiert sich der Masseur an der Atmung des Patienten und streicht in kreisenden Bewegungen mit spürbarem Druck entlang des Dickdarms in einer Art und Weise, die den Darminhalt in Richtung Enddarm bewegt. Die gesamte Dauer der Massage sollte mindestens 15-20 Minuten betragen, um die Darmtätigkeit erfolgreich anzuregen und Verstopfungen zu beheben.

Colonmassage in der mobilen Massage

ColonmassageDer mobile Masseur kann die Massage sehr gut in sein Angebot der mobilen Massage aufnehmen – vorausgesetzt, er ist ein staatlich geprüfter medizinischer Masseur und nicht im Wellnessbereich angesiedelt. Je nach Beschwerden ist dann die Colonmassage sogar auf Rezept erhältlich und eine Kassenleistung! Besonders ältere Menschen, die unter Bewegungseinschränkungen leiden freuen sich über eine die Darmfunktion unterstützende Massage. Auch Querschnittgelähmten hilft diese Massage, um ihre Verdauungsfunktion aufrecht zu halten. Somit ist die Colonmassage eine ideale Massageform für den mobilen Masseur mit medizinischer Fachausbildung!

 http://www.der-querschnitt.de/archive/8183

http://flexikon.doccheck.com/de/Colonmassage

Menü