Aromatic Indian Head Massage

Aromatic-Indian-Head-Massage

Aromatic Indian Head MassageDiese Massage hat nichts mit Indianern zu tun, sondern kommt ursprünglich aus Indien. Im deutschsprachigen Raum wird sie nur unter dem englischen Namen angeboten. Frei übersetzt würde sie heißen: „Aromatische Kopfmassage aus Indien“. Wir erklären, um welche Massageart es sich hierbei handelt.

Herkunft der Aromatic Indian Head Massage

Wie der Name schon sagt, kommt diese Massageart ursprünglich aus Indien, wo sie traditionell in Familien zur Entspannung eingesetzt wird und bei Friseuren nach dem Haarschnitt oder der Rasur als entspannendes Zusatzangebot angewendet wird. In 1000 Jahre alten Dokumenten wuird diese Massage schon erwähnt und Gerüchten zufolge soll diese Massage der Grund für die schönen, langen Haare der Inderinnen sein. Die Massage wird gerne eingesetzt zur Behandlung trockener Kopfhaut und zur Haarpflege, hat aber wohl ihren Ursprung in der Ayurveda Lehre.

Wirkung

Die Aromatic Indian Head Massage wird in Europa meist in der Hauskrankenpflege, Wellnessmassage, bei Fußpflegern, Naturfriseuren und Kosmetikerinnen angeboten. Sie gilt als ganzheitliche Massage und soll: Aromatic Indian Head Massage2

  • entspannen
  • den Geist klären
  • Stress beseitigen
  • Verspannungen im Nacken-/Schulterbereich lösen
  • Haarausfall vorbeugen
  • Haarwachstum anregen
  • mehr Sauerstoff in den Kopf leiten und
  • die Haut pflegen

Aromatic Indian Head Massage1Anwendung

Die Massage wird im Sitzen ausgeführt. Idealerweise wickelt der Patient einen Sarong um, damit die Schultern und der Nacken völlig unbekleidet sind. In Indien gehört das Einölen von Haaren und Kopfhaut immer dazu, bei uns sollte der Masseur vorher unbedingt fragen, ob dies auch erwünscht ist, da dies von einigen als unangenehm empfunden wird. Die Massage konzentriert sich dabei auf die Kopfhaut, das Gesicht, Schultern und Nacken, wobei bei einer Ölanwendung im Gesicht ebenfalls die Erlaubnis eingeholt werden sollte. Im Gesicht und auf der Kopfhaut wird durch die Massage die Durchblutung gesteigert – auch ohne die Anwendung von Öl, dieses hat nur zusätzlichen pflegenden Effekt. Eine Vielfalt von Massagegriffen wird verwendet, um angesammelte Spannung abzubauen, die Zirkulation anzuregen und Gelenke zu mobilisieren. Charakteristisch hierbei sind das “Klopfen” und das “Hacken”, was in Indien “Champi” heißt. Dem neutralen Massageöl werden hierbei ätherische Öle zugefügt, die generell die Entspannung fördern oder in Absprache mit dem Kunden als besonders angenehm empfunden werden. Die Dauer der Massage sollte mindestens 30 Minuten betragen.

Aromatic Indian Head Massage in der mobilen Massage

Die Massage findet im Sitzen statt. Dabei werden oberer Rücken, Schultern, Nacken, Brust, Kopf und Gesicht massiert und die Aromatic Indian Head Massage ist daher hervorragend geeignet für die ambulante Anwendung bzw. die mobile Massage. Ein Sarong und Handtuch sollte pro Person vorhanden sein oder zur Verfügung gestellt werden.

Fortbildung / weitere Infos:

http://www.beatrixwehle.com/seminare.htm

http://www.shelleycsmith.co.uk/aromatic-indian-head-massage.php

Menü