10 Gründe, warum Büromassagen zwingend für Ihr Unternehmen sind.

Wissenschaftler der Uni Oxford haben Ende 2019 erneut bewiesen: Wer glücklich ist, erledigt seine Arbeit produktiv und erfolgreich. Viele Unternehmen haben die Vorteile von Zusatzangeboten für ihre Mitarbeiter erkannt. Manche arbeiten sogar mit spezialisierten Feelgood-Managern. Eine leistungsgerechte Bezahlung ist das eine. Rabatte und Gesundheitsangebote, zum Beispiel eine Büromassage, haben Konjunktur. Solche Angebote sind kein “nice to have”: Sie zahlen sich für das Unternehmen aus. Mitarbeiter, die gerne zur Arbeit gehen, sind seltener krank und erfüllen ihre Aufgaben mit Qualität, Motivation und Zufriedenheit. Daraus ergibt sich für das Unternehmen ein klarer Wettbewerbsvorteil.

Locker machen für den Arbeitstag: die mobile Büromassage am Arbeitsplatz

Es gibt eine Fülle an Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Mitarbeiter motivieren können. Grundsätzlich rangieren Gesundheitsangebote in Umfragen vorn. Dies können Ermäßigungen im örtlichen Fitness-Club und betriebsweite Gesundheitstage sein – oder, unkompliziert und kostengünstig buchbar, die erholsame Büromassage für zwischendurch. Damit spendieren Sie Ihrem Team eine gesunde Wohlfühl-Pause während des Arbeitstages.

Wer auf produktive und motivierte Mitarbeiter angewiesen ist, kommt um Investitionen in ein gesundheitsförderndes Arbeitsklima nicht herum. Die mobile Büromassage als Teil der Gesundheitsförderung leistet hier wertvolle Dienste – bei vergleichsweise geringem Aufwand.

Und so funktioniert`s: Die Massage-Profis von neckattack kommen ins Unternehmen und bieten den Mitarbeitern eine Behandlung von Nacken und Rücken an. Dies kann entweder in einem separaten Raum oder direkt am Arbeitsplatz erfolgen. Die Regeln und Rahmenbedingungen der Massageaktionen legt der Arbeitgeber fest: Sie bestimmen, wie lange die Behandlung dauert, wie die Terminvergabe organisiert wird und ob die Massage in der regulären Pause erfolgen soll. Das Team von neckattack steht gerne für weitere Informationen zur Verfügung.

Zehn Gründe, warum jeder Betrieb Büromassagen anbieten sollte

Über 80 Prozent der deutschen Arbeitnehmer ist es wichtig, sich im Job wohlzufühlen. Erst danach kommt der Wunsch nach einem zukunftssicheren Arbeitsplatz. Eine regelmäßig Büromassage trägt zu einem nachhaltigen Wohlfühlklima im Betrieb bei. Sie fördert die Gesundheit, reduziert Stress, sorgt für mehr Konzentration, Motivation, Produktivität und Zufriedenheit. Für Arbeitgeber ist die Büromassage eine effektive Investition in die Arbeitskraft der Mitarbeiter

  1. Reduzierung der Fehltage
  2. Erhöhung der Produktivität
  3. Steigerung der Motivation
  4. höhere Zufriedenheit im Betrieb
  5. gutes Image als Arbeitgeber
  6. Wettbewerbsvorteile beim Recruiting
  7. Wertschätzung für die Mitarbeiter
  8. Erhöhung der Loyalität
  9. Senkung der Fluktuation
  10. nachhaltige Investition in den guten Ruf
top 10

1. Die Büromassage beugt Fehlzeiten vor und senkt den Krankenstand im Unternehmen

Wie sagt man? Sitzen ist das neue Rauchen. Laut der Deutschen Krankenversicherung (DKV-Report 2018) sitzen wir im Schnitt 7,5 Stunden täglich: im Büro bei der Arbeit, im Auto und in der Freizeit. Wer sich zu wenig bewegt, verkürzt seine Lebenszeit drastisch. Australische Forscher haben errechnet: Eine Stunde vor dem Fernseher kostet uns 22 Minuten Lebenszeit.

Eine Folge des Bewegungsmangels: Rückenschmerzen. Diese sind aktuell der häufigste Grund für Fehltage von Arbeitnehmern. Angaben der DAK-Gesundheit zufolge belief sich die Zahl der Krankschreibungen wegen Rückenproblemen im Jahr 2019 auf 21,2 Prozent. Auch psychische Belastungen am Arbeitsplatz nehmen zu. Die ständige Erreichbarkeit, Lärm, eine Flut an E-Mails: Das macht auf Dauer krank und kostet den Arbeitgeber ein Vermögen. Laut Informationsdienst des Instituts der deutschen Wirtschaft (Fehlzeiten-Report, veröffentlicht im April 2019) haben deutsche Firmenchefs 2017 rund 60 Milliarden Euro für Fehltage ihrer Mitarbeiter aufbringen müssen.

Maßgeschneiderte Programme zur Gesundheitsvorsorge beugen einem kostenintensiven Krankenstand vor. Neben einer ergonomischen Ausstattung des Arbeitsplatzes mit entsprechenden Temperatur- und Lichtverhältnissen sind Fitness- und Bewegungskurse heute Standard im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Die mobile Büromassage ergänzt die üblichen Angebote ideal. Regelmäßig angewendet, fördert sie die Rückengesundheit im Betrieb und erweist sich durch die Reduzierung der Fehltage als Kostensenker.

Rechnen Sie selbst: Der Krankenstand liegt laut gesetzlicher Krankenversicherung aktuell bei rund 4,34 Prozent. Bei einem Betrieb mit 20 Mitarbeitern und einem jährlichen Pro-Kopf-Aufwand von rund 40.000 Euro entstehen Kosten in Höhe von rund 34.720 Euro. Angenommen, die Büromassage senkt den Krankenstand im Unternehmen um nur einen halben Prozentpunkt, ergeben sich bereits Einsparungen von 4.000 Euro.

Krankschreibungen wegen Rückenproblemen

2. Die Büromassage lässt Mitarbeiter besser und produktiver arbeiten

Zu einer gesunden Struktur im Arbeitsalltag gehören regelmäßige Pausen. Diese sind vom Gesetzgeber vorgeschrieben, werden in der Praxis jedoch häufig vernachlässigt. Eine Studie der Initiative Gesundheit und Arbeit hat herausgefunden: Gut ein Viertel der Befragten lässt die Pause häufig oder sogar immer ausfallen. Das ist alarmierend. Pausen fördern die Konzentration, beugen Müdigkeit vor und sind für ein produktives Arbeiten unerlässlich. Die Büromassage schafft attraktive Anreize: So kann Ihr Mitarbeiter zwischendurch abschalten und Stress abbauen. Die Büromassage ist optimal für diese Erholungspausen geeignet. Schnell und unkompliziert vor Ort im Büro: Die Arbeit wird nur kurz unterbrochen und dann mit neuem Schwung fortgesetzt. Erholte und zufriedene Mitarbeiter arbeiten zuverlässig und mit hoher Qualität. In Studien wird die Steigerung der Produktivität zwischen zwölf und 21 Prozent angegeben. Was das für Ihr wirtschaftliches Unternehmensziel bedeutet (sofern Sie nicht jetzt schon alles richtig machen), können Sie leicht ausrechnen: ein ansehnliches Plus.

Büromassagen fördern die Rückengesundheit und reduziert Fehltage.

3. + 4. Die Büromassage verbessert Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter

Heute sind bei der Wahl des Arbeitgebers nicht allein Kriterien wie Position, Aufgabenbereich und Gehalt von Bedeutung. Ebenso entscheidend sind für Arbeitnehmer Faktoren wie Work-Life-Balance, Home-Office-Lösungen und fürsorgliche Sonderleistungen. Die Zufriedenheit mit dem Unternehmen und ein gesundes Betriebsklima wirken sich positiv auf Motivation und Zufriedenheit im Job aus. Ein klares Benefit der Büromassage: Sie steigert die Wohlfühlatmosphäre und fungiert als “Betriebs-Klimaschutz”. Sie ist für Mitarbeiter ein Zeichen der Wertschätzung, keine Selbstverständlichkeit. Auch das wirkt sich positiv auf die Qualität der Arbeit aus.

Verbesserungseffekte im Gesundheitsmanagement durch Massagen03

5. + 6. Die Büromassage stützt das Image als Arbeitgeber und setzt im Recruiting Zeichen

Talente finden und binden: In Zeiten des Fachkräftemangels wird das für Personaler zu einer Herausforderung. Schon bei der Suche nach Auszubildenden übertreffen sich Unternehmen heute mit Lockangeboten für den Nachwuchs. Sie bieten Boni, Jobtickets, attraktive Rabatte und Sonderurlaubstage. Ein gutes Image und Kreativität sind gefragt, um Mitarbeiter zu finden und sie dauerhaft zu binden. Häufig machen ausgefallene “Schmankerl” den Unterschied. Die Büromassage kann bei Bewerberinnen und Bewerbern punkten. Das schafft Wettbewerbsvorteile beim Recruiting.

office massage flat design neckattack02

7. Die Büromassage zeigt Mitarbeitern die Wertschätzung des Chefs

Eine Studie von StepStone stellt Grundregeln für die Zufriedenheit der Mitarbeiter mit ihrem Arbeitsplatz auf. An erster Stelle wird Chefs darin empfohlen, ihren Mitarbeitern mit Achtung zu begegnen. Dieser Punkt ist entscheidend. Ein angemessenes Gehalt allein reicht nicht als Zeichen der [strong]Wertschätzung[/strong]. Im Sinne einer guten Unternehmenskultur gehören Respekt, Toleranz, Gleichberechtigung und Fürsorge dazu. Letztere zeigt sich in besonderen Angeboten wie einer Büromassage. Als Arbeitgeber signalisieren Sie Ihrem Team, dass Sie um das Wohl aller bemüht sind.

8. + 9. + 10. Die Büromassage als Mittel der Mitarbeiterbindung

Mitarbeiter, die sich der Wertschätzung Ihres Arbeitgebers sicher sind, kommen gern und mit Elan zur Arbeit. Außerdem sind sie loyal und fühlen sich ihrem Unternehmen verpflichtet. In der Folge sinkt nicht nur die Fluktuation im Unternehmen. Zusätzlich sprechen Ihre Mitarbeiter gut über ihren Chef und den Betrieb. In Zeiten von Social Media und unkontrollierbaren Kommunikationswegen ist das für Ihren guten Ruf extrem wichtig. Ihre Mitarbeiter sind die Botschafter des Unternehmens, sie prägen Ihr Image in der Öffentlichkeit. Goodies wie die unkompliziert einsetzbare Büromassage erweisen sich als strategische Stützen Ihrer Unternehmenskommunikation.

Fazit

Kleiner Einsatz, große Wirkung: Die Büromassage als Investition in die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens

Arbeitgeber sind gut beraten, in ihre Mitarbeiter zu investieren. Es gilt die Faustregel: “Gesunde Mitarbeiter kosten Geld, kranke Mitarbeiter ein Vermögen.” Wenn Mitarbeiter sich im Job wohl fühlen, leisten sie mehr und sind mit Motivation bei der Sache. Sie ziehen an einem Strang, identifizieren sich mit dem Unternehmen und tragen ein positives Bild nach außen. Davon profitieren beide Seiten – Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die mobile Büromassage trägt mit geringem Aufwand langfristig zu einer gesunden und zukunftsfähigen Unternehmenskultur bei. Sie ist nicht “nice to have” – sie ist ein “must have”.

 

Literaturangaben

Statista: Aktuelle Zahlen zum Krankenstand in Deutschland, Infografik vom 14.01.2020
https://de.statista.com/infografik/20494/entgeltfortzahlungen-von-arbeitgebern-bei-krankheit/

Der Informationsdienst des Instituts der Deutschen Wirtschaft, Fehlzeiten in Deutschland, 10.04.2019
https://www.iwd.de/artikel/krankenstand-in-deutschland-stabil-426328/

Initiative Gesundheit und Arbeit, IGA.Report 34: “Regeneration, Erholung, Pausengestaltung – alte Rezepte für moderne Arbeitswelten?”
https://aok-bv.de/imperia/md/aokbv/hintergrund/dossier/praevention/iga_report_34_regeneration_erholung_pausengestaltung_januar2017.pd

Gesunde Mitarbeiter kosten Geld – kranke ein Vermögen

Menu